Du bist #frei, zeig es!

Du lebst in einem der sichersten Länder der Welt und kannst deine Zukunft #frei gestalten. Sklaverei ist etwas, das du aus alten Filmen kennst oder aus dem Geschichtsunterricht.

Dabei sind 45,8 Mio. Menschen auf der Welt #unfrei und täglich von Sklaverei betroffen.

Während du das hier liest, verschwindet in Indien ein Kind spurlos und wird sehr wahrscheinlich Opfer von Sklaverei. Alle 8 Minuten passiert das! Indien gehört zu den Ländern mit den meisten Sklaven weltweit. 1,2 Mio. Kinder werden dort allein in der kommerziellen Sexindustrie ausgebeutet.* #frei, das ist etwas, das diese Kinder nicht kennen. Oft wachsen sie schon in Sklaverei auf, ohne Hoffnung auf einen Ausweg. Südamerika, Asien, Afrika und überall wo Armut Alltag ist, ist Sklaverei ein lukratives Geschäft für Menschenhändler.

*Quelle: National Crime Records Bureau, India’s Central Bureau of Investigation

#frei zu sein, ist ihr größter Wunsch.

Warum erzählen wir dir etwas von #frei und #unfrei?

Weil du zu den Menschen gehörst, die #frei sind. Du hast eine Stimme, die gehört wird. Nutze sie, um Sklaverei und Menschenhandel etwas entgegenzusetzen!

Setze ein Zeichen gegen Sklaverei!

Zeig der Welt, dass Sklaverei existiert!

Unterstütze den Kampf gegen die Sklaverei!

#frei Armband gegen Sklaverei

Mit dem blauen #frei Armband setzt du ganz einfach ein Zeichen gegen Sklaverei. Zeig, dass du #frei bist, und mache darauf aufmerksam, dass es vielen Millionen Menschen anders geht, die in Sklaverei leben.

So bekommst du es: Im Oktober gehen wir gegen Sklaverei auf die Straße. Informiere dich hier, ob es auch eine Aktion in deiner Stadt gibt. Das #frei Armband wird dort kostenfrei verteilt.

#frei #unfrei Aktion vor Ort

Berlin Brandenburger Tor 18.10. 14:00-18:00
Heidelberg Universitätsplatz 18./19./20.10. 15:00-18:00
Münster vor Juridicum auf der Brücke 18.10. 09:30-16:00
Halle auf dem Löwencampus an der Unihalle 18.10. 15:00-17:00
Stuttgart Königsstraße 18.10. 15:00-19:00
Würzburg Vier-Röhren-Brunnen 18.10. 11:00-19:00
Freiburg Kartoffelmarkt 18.10. 16:00-18:00
Köln Neumarkt 18.10. 15:30-19:00
Darmstadt Ludwigplatz 18.10. 15:30-19:00

Aktuelle Updates zu den #frei/#unfrei Aktionen vor Ort erhältst du auf unserer Facebookseite!

Keine Aktion in Deiner Stadt? Einfach #frei Armband anfordern!

Du möchtest gerne ein #frei Armband haben, dann sende uns bitte einen frankierten Rückumschlag mit deiner Adresse an:

International Justice Mission Deutschland e. V.
Luisenstr. 41
10117 Berlin

Gerne kannst du auch mehr als ein #frei Armband anfordern. Übermittle uns neben dem Rückumschlag einfach die gewünschte Anzahl der #frei Armbänder!

Alternativ kannst Du die Armbänder auch online bestellen.

zubinden, ablichten, hochladen!

Alles, was du tun musst, ist das #frei Armband um dein Handgelenk zu binden und bei Facebook, Instagram, Twitter oder Snapchat ein entsprechendes Bild davon mit den Hashtags #frei und #unfrei hochzuladen.

Content is King! Wenn du gerne etwas mehr als #frei und #unfrei sagen möchtest, kannst du dich auf unserer Seite gerne mit entsprechenden Infos versorgen oder einfach auf unseren vorformulierten Input zurückgreifen.

Wie #frei bist du, wenn 45,8 Mio. Menschen #unfrei leben müssen?

Ich bin #frei. 45,8 Mio. Menschen sind #unfrei.

#unfrei im 21. Jahrhundert – 45,8 Mio. Menschen leben in Sklaverei. #frei sein für alle!

#frei ist unsere Zukunft. 45,8 Mio. Menschen, die #unfrei als Sklaven leben, träumen davon.

#frei und #unfrei auf einen Blick.

Social Media

Zeig deinen virtuellen Freunden auf Facebook, Twitter oder Instagram, dass moderne Sklaverei existiert. Hierfür haben wir ein Social-Media-Kit mit Bildern bereitgestellt, das verschiedene Fakten zur Thematik Sklaverei näher beleuchtet. Diese kannst du gerne in deinen sozialen Kanälen mit den Hashtags #frei und #unfrei hochladen, um so auf das Thema aufmerksam zu machen. Einfach informieren statt ignorieren!

Media

Aufklären!

Wir haben verschiedene Infopakete für Presse, Schulen und Kirchen vorbereitet! Darüber hinaus haben wir ein Anschreiben für politisch Aktive vorbereitet, das direkt an Abgeordnete versendet werden kann.

Aufklären in Schulen

Aufklären in Kirchen und Gemeinden

Aufklären in der Presse

Aufklären in der Politik

Für Lehrkräfte

Im Rahmen unserer Bildungsarbeit haben wir Unterrichtsmaterialien für unterschiedliche Klassenstufen entwickelt, um Schülerinnen und Schüler für das Problem von Sklaverei zu sensibilisieren. Gerne können Sie alle Materialien inkl. Bilder und Videos kostenfrei downloaden und in Ihrem Unterricht nutzen.

Unterrichtsmaterialien

Für Kirchen und Gemeinden

Sie überlegen sich, an einem Sonntag in Ihrer Kirche oder Gemeinde Gerechtigkeit zum Thema zu machen? Wir haben eine Predigt mit zahlreichen Materialien wie PowerPoint und Video vorbereitet, die Sie gerne kostenfrei verwenden können. Da wir unsere Arbeit im ökumenischen Kontext verstehen, eignet sich das Predigtmaterial für unterschiedliche Kirchen und Konfessionen.

Predigtmaterial

Für Journalisten und Blogger

Sie möchten etwas über das Thema Sklaverei in Ihrem Medium zum Thema machen? Alle Informationen zur Aktion und über das Thema moderne Sklaverei haben wir Ihnen als Downloadpaket zusammengestellt und aufbereitet.

Presse-Kit

Für politisch Aktive

Nutze deine politische Stimme! Informiere deinen Bundestagsabgeordneten über Sklaverei und bitte ihn, gegen Sklaverei aktiv zu werden. Als Briefvorlage für ein Anschreiben kannst du dieses Dokument nutzen. Setze einfach deine Adresse und die deines direkten Abgeordneten ein und schick es ab.

Anschreiben

Fordere Entwicklungsminister Müller auf, die Stärkung der Rechtssysteme unserer Partnerländer zur Priorität zu machen, damit diese Ausbeutung und Sklaverei aktiv verhindern.

Petition

„Bis alle #frei sind“ unterstützen!

„Bis alle #frei sind“

Du möchtest gerne mehr gegen Sklaverei tun und dich dauerhaft für Freiheit einsetzen?

Eigene Aktion starten

Botschafter werden

Spenden